Muscheln und Perlen

Muscheln und Perlen

(20.10.2018)

 

Manchmal lebe ich wochenlang

tagein, tagaus

mit Menschen zusammen

die allgemein als gestorben gelten

für mich aber lebendiger sind

als zahlreiche Zeitgenossen

Ich tauche ein in ihre Ozeane

suche selig nach Juwelen

auch in manch tiefer Dunkelheit

 bringe ihre Schätze ans Tageslicht

mit der innigen Hoffnung

dass meine Umgebung

fruchtbar gedeihen kann

֎֎֎

 

 

Druckversion: Muscheln und Perlen

Wiedersehen

Wiedersehen

(12.10.2018)

 

Die frisch gepflügten Kornfelder

riechen bezaubernd nach Lebenslust

Der erhabene Baum am schimmernden See

lässt goldene und rote Blätter frei tanzen

um die Sonne im Wasser zu küssen

Die grün-bräunliche Schilfwand

bietet dem Liebespaar eine Kulisse

für bleibende Erinnerungen

Von der langen Reise zurück

bestätigt deine Anwesenheit

 meine Definition von Glück

֎֎֎

 

 

Druckversion: Wiedersehen

Kreislauf

Kreislauf

(12.10.2018)

 

Zu manchen Bäumen

pflege ich besondere Beziehungen

so auch zu der Platane voller Poesie

am Rande des Kinder-Spielplatzes

auf der anderen Straßenseite

Heute läuteten ihre Blätter

im Zauber des Abendrots

fabelhaft die Muße ein

In wenigen Wochen wird wohl der Wind

ihre  nackten Äste in Tanz versetzen

und das Schicksal der Blätter besingen

die zum Geburtshelfer neuen Lebens werden

֎֎֎

 

 

Druckversion: Kreislauf

Danksagung

Danksagung

(9.10.2018)

 

meinen Patienten gewidmet

 

Der Zufall verwandelte uns gegenseitig

für einen wunderbaren Augenblick

zu wachen Wegbegleitern

Jenseits der zugeteilten Rollen

fanden menschliche Begegnungen statt

tiefe Einblicke schenkend

So nahmen wir wechselwirkend

am Schatz der Lebensweisheiten teil

entwickelten uns weiter

begriffen bewegt die Bedeutung

der freien Verbundenheit

und entfachten das Feuer der Lebensfreude

֎֎֎

 

Druckversion: Danksagung

Spaziergang

Spaziergang

(30.9.2018)

 

Klarer Himmel

Kräftiges Hellblau

Hieroglyphische Zeichen im Horizont

eine Weile später als Zugvögel enträtselt

bilden bewegte, bezaubernde Skizzen

Ein paar Zeilen tiefer

entfacht das Gedicht der frühherbstlichen Sonne

rot-goldene Feuer auf Laubkronen

Dein aufrichtiges Lächeln

durchströmt mich wie helle Strahlen

verkündet Geborgenheit und Lebensfreude

֎֎֎

 

 

Druckversion: Spaziergang

Sehnsucht zu fliegen

Sehnsucht zu fliegen

(22.9.2018)

Inspiriert durch die iranische Dichterin Jaleh Esfahanai (1921-2007) entstand der folgende Text.

 

Die große Sehnsucht zu fliegen

wallt auf  in den Zugvögeln

 in meiner Brust

und in den herbstlichen Blättern

diesen zierlichen bunten Booten

nach der Melodie des Windes tanzend

auf gelb-grünen Wellen der Wiesen

֎֎֎

 

شور پرواز

ژاله اصفهانی

 

شور پرواز در پرنده و من

و در این برگ های پاییزی

که به ساز نسیم می رقصند

چون بلم های کوچک زرین

روی امواج سبز و زرد چمن

֎֎֎

 

Druckversion: Sehnsucht zu fliegen

 

 

 

Herbst

Herbst

(1.9.2018)

 

Auf der Fahrt nach Hause

zeigte mir gestern der Wald

stolz seine neuen bunten Kleider

Die Felder waren frisch bestellt

Die Luft roch nach Erde

Heute früh überbrachte der Nebel

bezaubernd über dem Fluss tanzend

dieselbe ergreifende Botschaft

 

Früher freute ich mich nicht so sehr

über die Ankunft des Herbstes

heute um so mehr

Das ist nicht nur eine Frage des Alters

Entscheidend sind die Wegbegleiter

und vor allem du

֎֎֎

 

 

 

Druckversion: Herbst

Weckruf

Weckruf

(29.8.2018)

 

Am helllichten Tag

erscheinen mir greifbar nah

mögliche Zukunftsbilder

 

Die Zeichen der tragischen Zeit

können kaum noch klarer sein

Bequemlichkeit und Feigheit

sind weitverbreitet, bestechend, betäubend

 

Wenn demnächst Illusionen

geräuschvoll zerfallen

in bohrende, brennende, beißende Scherben

und die angebliche Ahnungslosigkeit

ernüchternd verfliegt

werden wieder elend

Dörfer und Städte

in Schutt und Asche liegen

überzogen von dunklen Wolken

 

Am helllichten Tag

spreche ich vom Licht

von Verantwortung fürs Dasein

֎֎֎

 

 

Druckversion: Weckruf