Wind, Wolken, Tränen

Wind, Wolken, Tränen

(8.10.2017)

für Maria

Mitten im Gedränge der Reisenden

singst du mir auf dem Bahnsteig das Lied

das du einst deinem Liebsten

geschrieben und wiederholt gesungen hast

und bewegst dabei deine Hände

Freude und Wärme strahlend

wie eine Chorleiterin

 
„Die Wolken kommen von Westen her
Die Wolken kommen von Westen her
Sie bringen uns den Regen
Sie bringen uns den Regen
Die Wolken kommen, die Wolken gehn
Sie bleiben an keinem Orte stehn
Sie müssen sich bewegen
Sie müssen sich bewegen
Ich komme mit den Wolken zu Dir
Ich komme mit den Wolken zu Dir
Ich bringe Dir das Leben
Ich bringe Dir das Leben
Die Wolken kommen die Wolken gehn
Sie bleiben auch bei Dir nicht stehn
Sie lassen uns die Tränen
Sie lassen uns die Tränen“

 

Dein Singen steckt an

Eine junge Reisende dreht sich um

und klatscht fröhlich

Deine Augen nehmen mich mit

zu einem auf dem Lande aufgewachsenen Mädchen

voller Sehnsüchte und Lebensfreude

 

Ja, sicher wirst du weiterziehen

wie der Wind

wie die Wolken

und uns stehen lassen

mit Tränen der Lebensbejahung

֎֎֎

 

Druckversion: Wind, Wolken, Tränen

Der Wirbelsturm

Der Wirbelsturm

(22.9.2017)

Maria Mies und Saral Sarkar gewidmet

 

Ein Wirbelsturm war im Anmarsch

gewaltig, umfassend, überwältigend

Wir standen schwerfällig unbeschwert

beschäftigt tatenlos

mit dem Rücken zum Meer

In der schweren Luft

schwebte stumm eine dumpfe Ahnung

 

Einige drehten sich um

begriffen jedoch nicht die Gefahr

oder blieben gelähmt stehen

aufgrund des wahnsinnigen Bildes

 

Einige versuchten anderen zu berichten

über ihr beunruhigendes Wissen

wurden jedoch verstört belächelt

verfeindet, beschimpft, ausgegrenzt

 

Einige fingen an

ihre Erkenntnisse schlüssig umzusetzen

und bewegten sich folgerichtig

 

So fing die Befreiung an, meine Liebste

wie so oft zuvor in der Menschheitsgeschichte

֎֎֎

 

Druckversion: Wirbelsturm

NATO

NATO

(15.9.2017)

 

Manche reden über die Kriegsverbrechen

der NATO-Mitglieder

in Jugoslawien, Afghanistan, Irak

Libyen, Syrien oder anderswo

klagen über die Beschlüsse

zur Erhöhung der Militärausgaben

angesichts der sozialen Misere im Lande

übersehen dabei die eindeutige Gegebenheit

dass im Falle einer Mehrheit im Bundestag

mit einer regulären einjährigen Frist

ein Austritt aus der NATO möglich ist

und mit einer Frist von zwei Jahren

der Stationierung ausländischer Streitkräfte

ein Ende gesetzt werden kann

֎֎֎

 

Ergänzungen:

  • Nordatlantikvertrag vom 4.4.1949

(Artikel 13. Nach zwanzigjähriger Gültigkeitsdauer des Vertrages kann jeder vertragschließende Staat aus dem Verhältnis ausscheiden, und zwar ein Jahr nach Erklärung seiner Kündigung gegenüber der Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika, die den Regierungen der anderen vertragschließenden Staaten die Niederlegung jeder Kündigungserklärung mitteilen wird.)

http://www.staatsvertraege.de/natov49.htm

֎֎֎

  • Vertrag über den Aufenthalt ausländischer Streitkräfte in der Bundesrepublik Deutschland vom 23.10.1954

http://www.auswaertiges-amt.de/cae/servlet/contentblob/565864/publicationFile/158736/VertragstextOriginal.pdf

֎֎֎

  • Notenwechsel des Auswärtigen Amtes  mit den westlichen Stationierungsstreitkräften vom 25.9.1990

(3. […] Die Budesrepublik Deutschland kann den Aufenthaltsvertrag in bezug auf die Französische Republik oder jede andere Vertragspartei  durch Anzeige an die Vertragsparteien  unter Einhaltung einer Frist von zwei Jahren beenden.)

http://www.auswaertiges-amt.de/cae/servlet/contentblob/597004/publicationFile/158738/Notenwechsel_September90.pdf

֎֎֎

 

Druckversion: NATO

Buchempfehlung: Fassadendemokratie und Tiefer Staat. Auf dem Weg in ein autoritäres Zeitalter

Buchempfehlung:

Fassadendemokratie und Tiefer Staat

Auf dem Weg in ein autoritäres Zeitalter

Herausgeber: Ullrich Mies und Jens Wernicke

Promedia Verlag, Wien

 

Das Buch ist sowohl in gedruckter Form als auch als E-Book im Handel oder direkt beim Verlag zu beziehen: promedia@mediashop.at

֎֎֎

 

Umgeben von der Vielfalt der Lebewesen

mitten in dieser zerbrechlichen Schönheit

erkannte ich erneut

den Sinn für und die Sehnsucht nach Gerechtigkeit

als Früchte der Liebe

(Auszug aus dem Gedicht Verantwortung )

 

 

֎֎֎

Mit freundlicher Genehmigung des Promedia Verlags wird die Einleitung des Buches hier veröffentlicht.

[…] Den Anstoß zu diesem Buch lieferte ein im September 2014 im Internet kursierender Beitrag von Professor Bernd Hamm mit dem Titel: »Das Ende der Demokratie … wie wir sie kennen.« In diesem umfangreichen Manuskript skizziert Hamm, dass der parlamentarischen Demokratie in den USA – und auch in den Staaten der »westlichen Wertegemeinschaft« insgesamt – eine vernetzte, meist klandestine Untergrundherrschaft zugrunde liegt, die sich dem Blick der Öffentlichkeit entzieht. Hamm hat mit seinem Beitrag einen ersten, weitgehend unbekannt gebliebenen Vorstoß unternommen, die in den USA recht weit gediehene Diskussion zum »Tiefen Staat« auch in den deutschen Sprachraum hineinzutragen. 2014 war die Zeit dafür offensichtlich noch nicht reif.

Der Begriff »Tiefer Staat« stammt aus der Türkei, um die strukturellen Beziehungen von Akteuren innerhalb der türkischen Militärdiktatur zu bezeichnen, »…einem System, das sich zusammensetzt aus Führungsfiguren innerhalb der Geheimdienste, des Militärs, des Polizei- und Sicherheitsapparates, der Justiz und des organisierten Verbrechens.« […]

Vollständiger Text der Einleitung mit Vorstellung des Inhalts einzelner Kapitel: Einleitung

֎֎֎

Pressemitteilung zum Buch: Pressetext

Buch-Cover: Buch-Cover

֎֎֎

 

 

Eine Vision für Ramstein-Miesenbach*

Eine Vision für Ramstein-Miesenbach*

(11.9. 2017)

 

Fee Strieffler und Wolfgang Jung gewidmet

 

 

Auf den ersten Blick

erkenne ich eine triste Gegend

aus allen Poren nach Grau riechend

Den ganzen Tag dröhnen Militärflugzeuge

in ihren Bäuchen die Grausamkeit befördernd

Weißliche Riesen stehen in Reihen

hinter Stacheldraht geschützt

als Beihilfe zur länderübergreifenden Lynchjustiz

im Weißen Haus angeordnet

durch Killerdrohnen ausgeführt

Ein gigantischer Apparat

dient hier der wahnsinnigen Illusion

eines begrenzt durchführbaren Atomkrieges

Es ist eine nach Tod riechende Gegend

durch Stationierungsvertrag ausländischen Streitkräften überlassen

Ein Vertrag mit weltweiten Folgen

von der Bundesrepublik Deutschland jedoch jederzeit kündbar

mit einer regulären Frist von zwei Jahren

 

Betrachte ich sorgfältig diese Gegend

nehme ich aufblühend wunderbare Menschen wahr

die mitten im weit verbreiteten Hinwegschauen

beharrlich Blumen der Aufklärung pflanzen

mit langem Atem den Widerstand gestalten

und von einem See träumen

der nach Abtragen der durch und durch verseuchten Erde

auf dem jetzigen Militärgelände entstehen könnte

mit vielen bunten Seegelbooten

und dem belebenden Geräusch spielender Kinder

۞۞۞

 

* Für weitere Informationen siehe:

US-Militäranlagen in der Region Kaiserslautern / Ramstein

https://amirmortasawi.wordpress.com/2017/07/28/20687292/

۞۞۞

Druckversion: Vision für Ramstein

Altern

Altern

(25.8.2017)

 

Eine weiße Kanne grüßt mich morgens

auf der Blumenbank in meinem Dienstzimmer

eine schlichte Kaffekanne

Jahre lange unbeachtet geblieben in einem Abstellraum

verstaubt, mit einem feinen Riss, aber dicht

zuletzt für den Polterabend vorgesehen

Jetzt macht sie meine Pflanzen und mich glücklich

mit ihrer Schönheit der Unvollkommenheit

Sie und andere Augenweiden

hier und da im Sperrmüll erkannt

dann mit Phantasie und Liebe gepflegt

warnen mich vor der mangelhaften Wertschätzung

für Ältere und Altern

in einer herzzerreißenden Gesellschaft

 die dem Wachstums- und Leistungswahn verfallen ist

֎֎֎

 

Druckversion: Altern

Sohrab Sepehri: Wegbeschreibung

Wegbeschreibung

von Sohrab Sepehri (1928-1980)

Übersetzung aus dem Persischen von Afsane Bahar (August 2017)

 

 

Es dämmerte, als der Reiter fragte: „Wo ist das Haus des Freundes?“

Der Himmel hielt inne.

Der Passant schenkte der Dunkelheit der Kieselsteine den Lichtzweig,

den er zwischen den Lippen trug

und zeigte mit dem Finger auf eine Pappel und sagte:

„Vor dem Baum

ist ein Gartenweg, der grüner ist als Gottes Traum,

und dort ist die Liebe so blau wie die Federn der Aufrichtigkeit.

Du gehst bis zum Ende jener Gasse, die hinter der Reife erscheint,

dann biegst du in Richtung der Blume der Einsamkeit,

zwei Schritte vor der Blume

bleibst du bei dem ewigen Springbrunnen der Mythen der Erde stehen,

und eine deutliche Furcht ergreift dich.

In der fließenden Vertrautheit des Raumes hörst du ein Rascheln,

du siehst ein Kind,

das auf eine hohe Kiefer geklettert ist,

um Küken aus dem Nest des Lichtes zu holen,

und du fragst es,

wo das Haus des Freundes ist.“

֎֎֎

 

 

Druckversion (mit dem persischen Text):

:نسخه برای چاپ (دربرگیرندهء متن فارسی)

Wegbeschreibun

 

 

Verantwortung

Verantwortung

(8.8.2017)

Der Zauber der Sonne war im Gange

Ich berührte behutsam

grüne Hecken am Weges Rand

roch an Blüten und Blättern

begrüßte bewegt bunte Blumen

die alte Katze der Nachbarn

einen Straßenzug weiter

fleißige Amseln auf der Wiese

Krähen auf abgemähten Kornfeldern

und Sperlinge auf den Heuballen

Umgeben von der Vielfalt der Lebewesen

mitten in dieser zerbrechlichen Schönheit

erkannte ich erneut

den Sinn für und die Sehnsucht nach Gerechtigkeit

als Früchte der Liebe

֎֎֎

 

Druckversion: Verantwortung